Header Bild
Störherdtestung

Störherdtestung

Narben, Zähne und chronische Entzündungen erkennen

Störherde sind chronische Entzündungen (z.B. im Bereich der Zähne oder Nasennebenhöhlen) oder Narben (Blinddarm, Mandeln) aber auch Giftbelastungen (Quecksilber, Formaldehyd, Palladium). Diese Störherde können zu gesundheitlichen Problemen führen und den Organismus so belasten, dass chronische Erkrankungen nicht ausheilen können (z.B. Wirbelsäulen- und Gelenksprobleme, Darmstörungen, Allergien). Die Störherdtestung ermöglicht das Erkennen und Behandeln von solchen Störfeldern und erhöht damit die Erfolgsaussichten einer Behandlung wesentlich. Diese Testung wird mit Hilfe der Auriculomedizin und der Pulsreflexmethode nach Nogier und Bahr durchgeführt, welche in einer Studie wissenschaftlich nachgewiesen werden konnte. Mit dieser Pulsreflexdiagnostik können aber auch viele andere Dinge wie Nahrungsmittelunverträglichkeiten, virale Belastungen und vieles mehr getestet werden. Mehr Information finden Sie unter www.stoerherd.de

Computerregulationsthermografie

Computerregulationsthermografie

Die Funktionsdiagnostik

Ganzkörpervorsorgeuntersuchung durch Temperaturmessung der menschlichen Haut mittels Wärmefühler. Sekundenschnelle und genaue Darstellung des Temperaturmusters der Haut. Im computererstellten Thermogramm werden vor allem Störungen der Regulation des Körpers dargestellt. Jede Erkrankung beginnt mit einer Störung der Regulationsfähigkeit. Diese beginnenden Störungen können weder mit Blutwerten noch mit Ultraschall, CT oder MR gefunden werden. Lange dauernde Regulationsstörungen führen früher oder später zu manifesten Erkrankungen. Auch jungen sich gesund fühlenden Menschen kann man aufgrund des Thermogramms sagen, wo Sie Ihre Schwachstellen im Organismus haben, bevor Schaden eintritt. Die Thermographie ist damit eine ideale Ergänzung zur klassischen Gesundenuntersuchung. Mehr Information finden Sie in unserem Informationsfolder im Downloadbereich oder unter Webseite von Thermolytics .